Kurzportraits aneinender gereiht

Kurzportraits aneinander gereiht

Herr Schmitt parkt seinen Mercedes immer auf dem Teppich und seine Frau liest heimlich Playgirl. Ihr Cousin Helmut sammelt zehn Euro-Scheine und leimt diese zu Blöcken. Na und Hannah wurde nach dem Tod von Max Eintänzerin im Café Marquardt. Ihr Sohn Christoph jobbt in einer Peepshow, um sich das Studium zu finanzieren. Die biedere Frau Theben von gegenüber trägt keine Unterwäsche, damit sie nicht dreckig wird. Und Luise, die Haushaltshilfe, süffelt heimlich und füllt die Liköre ihrer Herrschaft mit Wasser wieder auf. Hingegen Walther: verließ seine Frau und lebt seit neuestem mit einem Schaf zusammen. Seine Frau ist inzwischen einer Sekte beigetreten und umarmt nachts Bäume. Bei Herrn Mayer blieb es bei dem Versuch sich umzubringen. Er hatte sich von der Brücke gestürzt und landete auf den Kohlen von Schiffer Triesen.

07.03.2008

© Ulrike Berchtold